Samstag, 28. März 2015

#sexsells – Der Potenzmitteltest

Hallo liebe Liebenden…

Let’s talk about it.

Also, für die, die es noch nicht mitbekommen haben, fall ich gleich mit der Tür ins Haus.
Durch den scheiß Krebs, bzw. dessen Behandlung bin ich impotent.
Also impotent und leide an erektiler Dysfunktion.
Das heißt, es kommt durch sexuelle Erregung keine ausreichende Erektion zustande und fruchtbares Sperma wird auch nicht mehr produziert.
Letzteres ist erstmal nicht so schlimm, da hab ich ja noch was von in der Tiefkühltruhe – quasi :-D
Bevor ihr frag, also das Bedürfnis, die Libido wie es so schön heißt, ist schon noch da. Und es fühlt sich auch noch fast so wie früher an.
Nur halt… mit gekochten Spagetti Mikado spielen ist halt nich ;-)

Also das ist allgemein bei großen OPs und Bestrahlung im Becken ein großes Risiko bei Männlein wie auch Weiblein.
Einerseits geht es da anatomisch sehr eng zu und der Chirurg kann schon mal die ein oder andere wichtige Nervenbahn verletzten. Andererseits macht auch die Bestrahlung viel kaputt – nicht nur den Tumor. Und die Chemo tut ihr übriges.
Bei mir liegt es wahrscheinlich vor allem an der Bestrahlung, da die Beschwerden sich mit der Zeit verschlechtert haben – solche Langzeitfolgen sind typisch für Strahlenschäden.


So, jetzt gibt’s also verschiedene Möglichkeiten.
Psychotherapie (falls es an psychischen Beschwerden liegen sollte, auch nicht zu vernachlässigen)
Vakuum-Erektionspumpen um rein mechanisch Blut in den Penis zu saugen…
Schwellkörper-Implantate um den Penis künstlich „aufzupumpen“…
Direkt Spritze mit Wirkstoff in den Penis / die Schwellkörper (SKAT)…
Kügelchen mit Wirkstoff von vorne in die Harnröhre einführen (MUSE)…
In Eigenregie experimentelle Elektro-Stimulation der Nerven im Becken und am Penis…

oder eben das einfach, das die Krankenkasse NICHT zahlt:

Die berühmten Potenzmittelchen. Wirklich wirkungsvoll sind nur die PDE-5-Hemmer (einfach mal googeln, wie das funktioniert). Alles andere ist eher pflanzliche Aphrodisiaka oder in der Wirkung umstritten.



Von diesen PDE-5 Hemmer gibt es mittlerweile 4 Wirkstoffe auf dem Markt:
Tadalafil (Cialis® von Lilly) – Beipackzettel hier
Vardenafil (Levitra® von Bayer) – Beipackzettel hier
Avanafil (Spedra® von Berlin-Chemie) – Beipackzettel hier
Sildenafil (Viagra® von Pfizer) – Beipackzettel hier

In der Praxis: 1 Stunden vor dem Sex einwerfen, und dann sollte es bei sexueller Erregung klappen J

Ich hatte jetzt lange Viagra und das hat gut funktioniert. Leider in letzter Zeit immer schlechter, deswegen wollte ich unbedingt noch die anderen probiert. Und das geht richtig ins Geld!
Ich hab jetzt über 100€ ausgegeben, nur um die mal zu testen! Gibt leider keine kostenlosen Probepackungen, nur bei Viagra, beim Urologen des Vertrauen J Achso, und alles natürlich nur mit Rezept! Besser keine dubiosen Angebote im Internet suchen…

Zu diesen Mittelchen, hab ich euch hier eine Tabelle zum Vergleich und einen Übersicht der aktuellen Marktpreise zusammengestellt.




Achso, fast vergessen, bitte beachten:
Diese Potenzmittel, PDE5-Hemmer, dürfen NICHT oder nur nach RÜCKSPRACHE mit dem Arzt eingenommen werden, wenn

- man Nitrate / Stickstoffoxid-Donatoren zu sich nicht, z.B. gegen Angina Pectoris! lebensgefährlich!
- allgemein bei schweren Herzerkrankungen / Herz-Rhythmus-Störungen
- man vor kurzem einen Herzinfarkt oder Schlaganfall hatte
- man Probleme mit dem Blutdruck hat (alpha-Blocker einnimmt)
- auf einen Inhaltsstoff allergisch ist
- bei schweren Augenerkrankungen, z.B. NAION
- wenn man Mittel gegen Pilzinfektionen einnimmt
- wenn man Mittel gegen AIDS / HIV einnimmt
- bei Erkrankungen des Knochenmarks (Lymphome, Leukämien)
- bei Sichelzellanämie
- schwere Leber- oder Nierenerkrankung
- bei Erkrankungen/Verletzungen/Deformationen am Penis

Interessant:
- Nebenwirkungen werden natürlich bei höhere Dosis stärke
- Durch die Nebenwirkungen (Flush = Gesichtrötung, Hitzegefühl, verstopfte Nase) merkt man, wann es klappen sollte ;-) 
- Bei Viagra kommt es tatsächlich zu vorübergehenden Sehstörungen
- Durch Cialis soll die Lunge besser durchblutet werden – Leistungssteigerung
- Das Viagra-Patent ist 2013 abgelaufen – dadurch gibt es jetzt viele billigere Generika!
- Die andern Mittel sind noch sehr teuer, solange noch der Patentschutz besteht!
- Erstattung der Kosten kann man fast vergessen, gibt schon massig Gerichtsurteile von ganz oben (Bundessozialgericht) die das pauschal absägen… L

Fazit:
Offen drüber mit dem Urologen reden.
Am besten alles mal ausprobieren!
Falls man viele Nebenwirkungen hat – Levitra
Falls man genug Geld hat und spontan Sex haben will – Cialis / Cialis täglich
Lieber Spedra als Viagra – ist billiger und verträgliche, wirkt schneller!
Wenn man wenig Geld hat – Viagra / Sildenafil Generika!

Die Medikamente sind eigentlich super, aber leider teuer und meist ist es das größere Problem, das man den Sex eben "planen" muss.

Und natürlich ist Sex nicht das wichtigste im Leben, aber ich möchte da eben auch drauf eingehen, weil das Problem zu selten thematisiert wird. Und gerade bei jungen Krebspatienten spielt das doch eine ganz große Rolle für die Lebensqualität!
Ich sage auch ganz klar, das mich in meinem Körper durch die Impotenz viel mehr beeinträchtigt und weniger wohl und weniger männlich fühle, als durch die ganze anderen Krebs scheiße und den künstlichen Darmausgang!!!

(Ich werde den Text hier eventuell noch erweitern)

Gerne verweise ich auf diese tolle Seite:
http://www.impotenz-selbsthilfe.de/

So, jetzt noch das sexy Video :-D




Kommentare:

  1. Ich finde es super klasse das Du das Thema zur Sprache bringst. Ehrlich, offen und direkt. Die Problematik betrifft ja leider sehr viele Menschen mit ganz unterschiedlichen Erkrankungen.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Suche nach dem für Dich/Euch optimalen Weg.

    Gruß Sue

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es auch sehr gut, wie offen du darüber sprichst!
    Ich wünsche Dir aber vor Allem Gesundheit und ich wette, Deine Freundin denkt ähnlich. Sonst ist sie nicht die Richtige!
    Und wenn ihr zusammen alt werden möchtet, müßt ihr euch im Laufe der Zeit mit Vielem abfinden, an dem nichts zu ändern ist. Laß dir das von einer 50 jährigen MS-Kranken sagen.
    Laß deine Freundin doch auch einmal ehrlich zu Wort kommen, wenn sie das mitmacht!
    Ich kann mir nicht vorstellen, daß sie möchte, daß du alle Nebewirkungen in Kauf nimmst.
    Und ehrlich, ich wäre auch dafür, daß die Kasse bezahlt, aber wenn nicht, dann kann ich mir doch für 140 euro ein so tolles Abendessen vorstellen, daß mir jeden auch noch geplant erzwungenen Sex bestimmt gut ersetzen kann.
    Ich war in meiner Jugend mit einem mit einem querschnittgelähmten Rollstuhlnutzer befreundet. Was ich an ihm besonders geschätzt und geliebt habe, war seine unglaubliche Aufmerksamkeit und Zärtlichkeit trotz seiner Behinderung! Er ist gestorben; ich wäre gerne mit ihm alt geworden auch ganz ohne...
    Also überlegt gut ! Und auch gemeinsam! Und paßt gut auf euch auf!
    lg marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marianne,
      natürlich ist uns beiden das wichtigste, das der Krebs ruhig ist und erstmals keine akuten kritischen Probleme da sind :-)

      Und mit dem "mit vielem abfinden" davon können wir wohl ein Lied singen.
      Wenn man am Anfang im Video genau hinhört, hört man, wie ich Sabrina noch frage, ab sie wollte erstmal nicht aufs Video. Vielleicht ein andermal.

      Was heißt hier alle Nebenwirkungen in Kauf nehmen? Wir wollen auch noch unseren Spaß ab und an im Bett, lass dir das mal von einem jungen Patienten sagen ;-)

      Und die Abendessen, die gönnen wir uns ja auch, keine Panik =)
      Aber vielleicht mag ja Sabrina demnächst mal was dazu sagen :-)
      Dankeschön und Liebe Grüße,

      Benni

      Löschen
  3. Chapeau ! So viel Offenheit und Mut ist bemerkenswert. Folge schon eine Weile eher still Deinem Blog, obwohl ich selbst nicht von dieser Thematik betroffen bin. Finde es aber großartig, wie ihr beide mit diesem Schicksal umgeht. Deine Mum wäre stolz auf Dich.

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  4. Klasse geschrieben und mega-interessant!
    Danke ... :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!

Aktuelle Studien (Darmkrebs)