Freitag, 7. November 2014

Reine Nervensache

.... *gähn*...
wie was? achja ich wollte noch Blog schreiben.

Ich hab in letzter Zeit sehr wenig geschlafen. Meine Beine lassen mich nicht schlafen. Irgendwie hab ich da einen Bewegungsdrang und ein Kribbeln immer vorm Einschlafen.
Ich hatte ja schon seit über nem Jahr diese Polyneuropathien. Das heißt, Empfindungsstörungen der Nerven.

Das kommt durch die Chemo mit Oxaliplatin 2013. Ist ne Langzeitnebenwirkung, irreversibel. Geht nicht mehr weg.
Konkret: Mein Bein fühlt sich dauerhaft an wie "eingeschlafen". Links mehr als rechts. Überall fühlt es sich "pelzig" an. Naja man gewöhnt sich dran. Schränkt mir jetzt im Alltag nicht ein.
Es war bisher immer nur dieses "passive" Kribbeln, eben wie beim eingeschlafenen Fuß, das man erst merkt wenn man aufsteht. Jetzt seit kurzen kribbelts auch ein Stück höher in der Wade. Und dazu kommt ein "aktives" Kribbeln/Unruhe, immer abends und vor allem vor dem Einschlafen wenn ich ruhig liege. Das treibt mich echt in den Wahnsinn!!!!!!!!

Wenn man die ganze Nacht wachliegt - keine Ruhe findet - krampfhaft versucht zu schlafen - man ist todmüde - kriegt die Augen kaum auf - aber deine Beine wollen lieber Marathon laufen... :-(
Naja deswegen war ich heute kurz in der Onko Tagesklinik. Die junge Ärztin war wie immer super nett und hat mich gleich (nachdem wir uns das neue supercoole mobile Ultraschallgerät in Smartphone-Größe angeschaut hatten J) in die Neuro geschickt. Und das ging ECHT schnell. Und das in der Mittagspause. 1000 DANK dafür :-))))

Der Neurologe war auch ganz cool drauf und sympathisch.
Da haben die auch so eine coole Untersuchung mit mir gemacht, bei der elektrische Impulse ins Bein geschickt werden, um die Geschwindigkeit der Nervenbahnen zu messen.
Naja klar war's ein komisches Gefühl... lauter kleine Stromschläge halt... aber irgendwie musste ich dabei immer grinsen und kichern weil ja auch irgendwie gekitzelt hat... :-D
Jedenfalls zeigte sich da schon auf der linken Seite eine Beeinträchtigung der Empfindungsnerven.

Und letztendlich steht jetzt schon die Diagnose "Sekundäres Restless-Leg-Syndrom nach Polyneuropathien" im Raum. Aber RLS lässt sich gar nicht so einfach diagnostizieren. Aber wahrscheinlich ist es der Scheiß... :-(

Aber immerhin haben die mir gleich ein Rezept mitgegeben:
L-3,4-Dihydroxyphenylalanin, klar soweit?
Also L-Dopa, Handelsname RESTEX

Hat irgendwas mit Neurotransmittern zu tun, weil beim RLS meistens der Dopamin Haushalt gestört ist.
Das hilft hoffentlich. Falls nicht, probieren wir Lyrica/Pregabalin

Aber toll – Die Apotheke hatte es nicht vorrätig, also bekomm ich’s erst morgen. Und heute ist Vollmond. ich glaub ich mach die Nacht gleich durch -.-

Noch jemand wach?

Das war eigentlich schon alles … sonst geht’s mir gut soweit.

Naja, nicht ganz. Der Tod von Yvonne von maedchenhaftesBloggen hat mich doch sehr getroffen und schockiert. Es ging so schnell…. das ist einfach ungerecht… dieser SCHEISSKREBS!!!! FUCK CANCER EY!!! :'-(

Ich denke an dich, Yvonne.
Und ich denk viel an Sunny, die ihr sehr nahe stand.

Und morgen denk ich ganz fest an Nadine, die eine schwere OP vor sich hat.


Gute Nacht, ich hoffe ihr könnt schlafen.







Aktuelle Studien (Darmkrebs)