Donnerstag, 24. Juli 2014

Recover Your Smile

München war toll!

Die Anreise mit ICE ging ziemlich flott, nach nur 3 Stunden waren wir schon da.
Hotel war ganz gut, die Lage am Bahnhof war zwar zentral, aber jetzt nicht so das sehenswerte Stadtviertel :-D
Noch am Donnerstag waren wir dann gleich im Englischen Garten, dem großen Park in München, um noch einen entspannten Nachmittag zu verbringen. Natürlich durfte auch ein Besuch im Biergarten hier nicht fehlen, wenn man schon in Bayern ist.
Am Freitag waren wir im Prinzip den ganzen Tag im Deutschen Museum, was natürlich nicht annähernd gereicht hat um alles zu sehen, aber war echt interessant.
Irgendwie cool, wenn man in der Sonderausstellung Nano-/Biotechnologie als moderne Medikamente die Mittel findet, die man selber kriegt, also in meinem Fall Avastin :-P
Abends waren wir dann so kaputt, dass wir lieber im Hotelzimmer fern geschaut haben, als nochmal loszuziehen.
Samstag dann großer Stadtbummel und "Shopping". Mit Zwischenstation Viktualienmarkt, HardRockCafé, Hofbräuhaus,... War ganz schön was los in der City, vor allem weil da in München der Christopher-Street-Day stattfand. Und natürlich haben wir uns den wahrscheinlich heißesten Tag des Jahres für unseren Ausflug in die Innenstadt ausgesucht. Aber am Karlsplatz gab's einen riesen Brunnen, da konnte man sich gut erfrischen :-P
Sonntag dann endlich das Fotoshooting von Recover Your Smile bei Lilly meets Lola. Erstmal kam ich mir da bisschen komisch vor unter den ganzen weiblichen Wesen an den Schminktischen und so :-D
Aber das Eis war schnell gebrochen, die waren alle so nett und sympathisch, allen voran Barbara (Mutter von Nana) und Sandra (Gründerin von Lilly meets Lola). Ganz liebe Grüße an der Stelle ;-) Im Nachhinein bisschen schade, dass ich mich eigentlich gar nicht so viel mit den anderen Teilnehmerinnen unterhalten hab, wie ich dachte.
Als Mann war das ja schon ziemlich ungewohnt, wenn da andere mit Pinsel und so im eigenen Gesicht rummachen, aber trotzdem war's mal was ganz besonderes. Bei mir haben sie ja, anfangs, echt nicht viel gemacht, aber man hat trotzdem dem Unterschied gesehen.
Und dann hatten wir ja noch die coole Idee mit dem rockigem Make-Up a la David Bowie. Die Bilder sind so geil geworden!
Insgesamt kann ich echt jedem, der die Chance dazu hat, nur empfehlen da mal teilzunehmen!
Danach waren wir noch schön Essen in einer Vinothek in der Nähe vom Hotel.
Montag sind wir dann noch zur Bavaria Filmstadt gefahren.
War ganz anders als ich es mir vorgestellt habe, irgendwie. Das ist ja ein riesiges Gelände, die ganze Bavaria Film GmbH halt, wo auch gedreht wird und dazwischen dann die einzelnen Stationen, die man mit der Führung abläuft. Die fand ich auch sehr interessant und cool.
Achso, hab ich erwähnt dass das Wetter an dem Tag ausnahmsweise scheiße war? Es hat DIE GANZE ZEIT geregnet. Mal weniger, mal in Strömen. Wir haben uns noch einen Poncho gekauft, waren aber am Ende doch ziemlich nass :-D
Nach Filmstadt und Mittagessen sind wir noch in Bully Herbigs "Bullyversum"... naja ich fand’s enttäuschend.
Gar nicht sooo groß, und eher auf bisschen jüngere ausgelegt. Paar Sachen ganz nett, aber ich muss jetzt nicht jedes Teil, das Bully in seinem Leben angefasst hat, bewundern und `ne Geschichte dazu anhören :-D

Von dort sind wir dann direkt zum Hauptbahnhof, haben unser zwischengelagertes Gepäck geholt und sind in den ICE nach Nürnberg gestiegen. Von dort ging's dann weiter nach Hause.
Hier noch die Bilder :-)

Tretbootfahren im Englischen Garten

Weissbier gehört einfach dazu

Thermo-Selfie im Deutschen Museum

Wie kommt das Segelboot da hin?

Deutsches Museum



Das Rathaus am Marienplatz

CSD in München

"In München steht ein Hofbräuhaus..."

Wasser, Wasser!









Bavaria Filmstadt

Maskottchen der Filmstadt 
Na, wer kennt den hier?

"Es ist so flauschig!!!"

*Ping*.....*Ping*.... (DAS BOOT, ihr wisst was ich meine....)


Aktuelle Studien (Darmkrebs)