Montag, 25. November 2013

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Schlechte Neuigkeiten:

Basti von http://baddisblog.blogspot.de/ hat am Samstag morgen seinen Kampf gegen den Krebs verloren. Ich bin erst vor kurzen auf seinen Blog gestoßen und habe die letzten Einträge seiner Freundin verfolgt. Er war nur 2 Jahre älter als ich. Immer sehr schlimm sowas zu lesen =(
Aber schön zu wissen, wie gut sich seine Freundin, Freunde & Familie sich um ihn gekümmert haben und für ihn da waren.
Ich wünsche allen Angehörigen alle Kraft, die sie brauchen! Basti, du hast echt alles getan was möglich war und trotzdem ein gutes Leben gelebt, kannst echt stolz auf dich sein, wo immer du jetzt auch bist...

Es gibt noch eine Person in meinem Bekanntenkreis, die Krebs im Endstadium hat. Sie liegt momentan auf der Palliativstation und wartet eigentlich auf einen Platz im Hospiz. Es sieht nicht gut aus, und wenn es nach ihr ginge, wäre sie lieber in die Schweiz gegangen, als es ihr noch besser ging, um den Zeitpunkt ihres Todes selbst zu bestimmen....

Sowas lässt einen immer sehr nachdenklich werden. Manchmal kann es so schnell gehen...
Ich hab keine Angst vor dem Tod an sich. Eher vor den Schmerzen und den Umständen davor.... Und davor zu spät zu merken wie es um mich steht... Woher soll man auch wissen, wann es sich lohnt noch weiterzukämpfen oder ob jetzt irgendwann der Zeitpunkt gekommen ist um sich zu verabschieden und das Schicksal zu akzeptieren...


Gute Neuigkeiten:

Dabei hatte ich eigentlich am Sonntagabend gute Laune. Der Junggesellenabschied meines Bruders am Wochenende war ein voller Erfolg. Obwohl ich gemerkt habe, dass ich nicht viel Alkohol vertrage :-D

Heute war ja auch wieder Chemo, aber da gibt's nix besonderes zu berichten.
Na gut, in letzter Zeit hab ich so ein Kribbeln in den Füßen, wie wenn die eingeschlafen wären, aber dauernd.
Durch das Oxaliplatin war das ja schonmal so, aber immer nur bei Kälte. Jetzt ist es bisschen anderns, nicht so schlimm aber dafür durchgehend. Kommt wahrscheinlich von den Xeloda Tabletten. Hatte die Nebenwirkung bisher nicht, aber in der Patienten Broschüre stehte, dass die manchmal nur bei erhöhter Beanspruchen auftreten.
Und seit ich den Aushilfs-Job auf m Sonnenhof mache, bin ich definitiv viel mehr in Bewegung als sonst.
Aber solange es nicht unangenehm ist, ich keine Schwellungen oder Schmerzen an den Füßen hab ist alles ok und die Therapie läuft wie geplant weiter =).
Ansonsten geht's mir körperlich gut^^

Ach ja, jetzt gehen die Vorbereitungen für die Hochzeit meines Bruders in die heiße Phase... ich hab auch noch einiges zu tun.

Dabei fangen jetzt auch schon viele Weihnachtsmärkte an... auch und Weihnachtsgeschenke muss man auch noch besorgen... ach immer diese Stress in unserer Konsumgesellschaft xD...

Aktuelle Studien (Darmkrebs)